×

zbMATH — the first resource for mathematics

Das Stabilitätsprinzip in der Ausgleichungsrechnung. (German) JFM 44.0271.04
“Die Ausgleichung ist stabil, wenn das willkürliche Rechnungssystem keinen Einfluß auf die objektive Bedeutung des Resultates hat.” Unter Rechnungssystem wird der Anfangspunkt und der Maßstab für die Zahlung verstanden. Doch wird an andere als lineare Transformationen nicht gedacht.
PDF BibTeX XML Cite