×

Correspondance. Publiée avec une introduction et des notes par Ch. Adam et G. Milhaud. I. (French) JFM 62.1033.01

Paris: Alean. ix + 477 p. (1936).
Die vorliegende Ausgabe will den Briefwechsel weiteren Kreisen zugänglich machen. Selbstverständlich stützt sie sich auf die auch heute unübertroffene Ausgabe der Werke von Ch. Adam, P. Tannery (Paris 1897-1913) [JFM 28.0006.01], unterdrückt aber die zahlreichen rein philologischen Anmerkungen und Varianten, während die erläuternden Fußnoten zwar knapper, aber inhaltlich z. T. sogar reichhaltiger geworden sind. Mitverarbeitet ist vor allem der 1926 erschienene Briefwechsel mit Const. Huygens (1926; JFM 52.0018.04) und eine Fülle von Hinweisen aus der Correspondance des Marin Mersenne Bd. I (1932; JFM 58.0034.03). Die lateinischen Stücke werden auch in französischer Übersetzung gegeben. Am Ende jedes Bandes befindet sich ein Namenverzeichnis mit eingehenden biographischen und zum Verständnis des Textes dienlichen Angaben.
Der erste Band enthält den Briefwechsel der Frühzeit (1619–1637) in zeitlicher Reihenfolge, insgesamt 118 Briefe, 8 Fragmente und ein vielleicht von Descartes geschriebenes Brieflein aus dem Jesuitenkolleg La Fleche.

MSC:

01A75 Collected or selected works; reprintings or translations of classics
00A30 Philosophy of mathematics

Biographic References:

Descartes, René