×

zbMATH — the first resource for mathematics

Über Systeme von linearen partiellen Differentialgleichungen. (German) JFM 32.0357.02
Stockh. Öfv. 58, 91-103 (1901).
Das System \[ \frac{\partial z_i}{\partial x} + \sum_k\;A_{ik} \frac{\partial z_k}{\partial y} + \sum_k B_{ik} z_k =0 \qquad (i,k = 1, \dots, n) \] in dem \(A\) und \(B\) Potenzreihen von \(x,y\) mit reellen Koeffizienten sind, welche innerhalb \(| x-x_0 |\), resp. \(| y-y_0 | < \varrho\) konvergieren, besitzt nach dem Cauchyschen Existenzsatze ein einziges System von analytischen Integralen, welches in der Umgebung von \((x_0, y_0)\) regulär ist und für \(x= x_0\) in das System \(\varphi_i (y)\) übergeht, wo diese Größen selbst Potenzreihen mit reellen Koeffizienten sind. Hier wird gezeigt, daß das analytische System für diese Anfangsbedingungen das einzige unter allen Integralsystemen ist, die innerhalb eines gewissen Gebietes \[ x_0 \leqq x< x_0 +l, \; | y-y_0 | <l \] definiert und nebst den ersten Ableitungen stetig sind.