×

zbMATH — the first resource for mathematics

The relativistic problem of several bodies. (English) JFM 63.0730.04
In der Arbeit Le problème des deux corps en relativité générale (Enseign. math. 34 (1936), 149-175; JFM 62.0924.*) hat Verf. ein Näherungsverfahren entwickelt, um das Zweikörperproblem der allgemeinen Relativitätstheorie zu lösen. Die gleiche Methode wendet er nun auf das \(n\)-Körperproblem an. Es ergibt sich dabei ein grundlegender Unterschied. In der allgemeinen Relativitätstheorie gilt Newtons lex tertia nicht mehr. Die dadurch entstehende Schwierigkeit kann im Falle des Zweikörperproblems durch eine leichte Abänderung der Massen behoben werden. Für mehr als zwei Körper ist eine solche einfache Berücksichtigung nicht mehr möglich. Das ist das bedeutsame Ergebnis dieser Arbeit.

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI