×

zbMATH — the first resource for mathematics

The effect of retardation on the interaction of two electrons. (English) JFM 55.0527.03
Die relativistische Gleichung für zwei Elektronen wird gewonnen, indem man die approximative, die Retardierung berücksichtigende klassische Hamiltonsche Funktion von Darwin (Philos. Magazine (6) 39 (1920), 537-551) durch Einführung der Diracschen vierreihigen Spinmatrizen in die Quantentheorie überträgt. Man erhält eine 16-komponentige Gleichung, die bis zur Ordnung \(\left(\dfrac{v}{c}\right)^2\) auf eine 4-komponentige durch die Paulischen zweireihigen Spinmatrizen darstellbare Gleichung reduziert werden kann. (Die. Berücksichtigung der Elektronenwechselwirkung nur durch ein Glied \(-\dfrac{e^2(\mathfrak v^{\text{I}}\mathfrak v^{\text{II}})}{c^2r}\) ohne Retardierung wie bei Gaunt (1929; JFM 55.0538.*) wird zurückgewiesen.) Diese Gleichung wird auch aus der Heisenberg-Paulischen Quantentheorie der Wellenfelder (1929; JFM 55.0519.*-520) bis zu Gliedern der ersten Ordnung in der Coulombschen Wechselwirkung abgeleitet. (VII 2.)

PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI