×

zbMATH — the first resource for mathematics

De ea mechanicae analyticae parte, quae ad varietates complurium dimensionum spectat. (Latin) JFM 33.0716.01
Festschrift der Univ. Klausenb. “Joannis Bolyai in mem.” 61-79 (1902).
Der Aufsatz gibt eine Übersicht über diejenigen mathematischen Schriften, in denen die Mechanik auf nichteuklidische Räume und auf Räume von mehr als drei Dimensionen ausgedehnt ist. Als Bestandteil der Festschrift zum Andenken an die hundertste Wiederkehr des Geburtstages von Johann Bolyai beginnt der Aufsatz mit der Betrachtung des Einflusses, den die geometrischen Untersuchungen eines Lobatschefskij und der beiden Bolyai auf die Fortbildung der Begriffe in der Mechanik haben mußte. Die Gedanken, welche dem Vorstellungskreise der mehrdimensionalen Räume angehören, werden auf die allgemeinen Koordinaten der Mécanique analytique von Lagrange zurückgeführt, mit deren Hülfe die Ausdrücke der lebendigen Kraft und der virtuellen Arbeit hergestellt sind. Die dann folgende Aufzählung der Autoren, welche allmählich unter vollem Bewußtsein der von ihnen geschaffenen Begriffserweiterungen die einzelnen Teile der Mechanik für euklidische und für nichteuklidische mehrdimensionale Räume bearbeitet haben, ist bei der Knappheit der Darstellung eines Auszuges nicht gut fähig und muß im Originale nachgelesen werden. Übrigens ist der vom Verf. auf der Naturforscherversammlung in Cassel gehaltene Vortrag: “Bericht über die Mechanik mehrfacher Mannigfaltigkeiten” eine inhaltlich übereinstimmende Neubearbeitung des vorliegenden Artikels.