×

zbMATH — the first resource for mathematics

College admissions and the stability of marriage. (English) Zbl 0109.24403
Verff. besprechen das Problem der Zulassung von Studenten in Colleges bzw. der Verheiratung von Paaren möglichst elementar und ohne Anwendung von Formeln. Um einen Begriff von ihrer Arbeit zu geben, werde nur eines kurz besprochen: In einer Gesellschaft von \(n\) Männern und \(n\) Frauen ordnet jeder die Personen des entgegengestzten Geschlechts nach der Reihenfolge, wie er sie bei Heirat bevorzugen würde. Verff. nennen ein Verheiratungssystem instabil, wenn darin zwei Personen entgegengesetzten Geschlechts übrig bleiben, die nicht verheiratet werden, aber jeden anderen des anderen Geschlechts ihrem tatsächlichen Partner vorziehen würden. Verff. zeigen: Es gibt immer stabile Verheiratungsprobleme. In ähnlicher Art wird das erste Problem behandelt, und es werden noch einige weitere gestreift.
Reviewer: L. Holzer

MSC:
05A05 Permutations, words, matrices
91B68 Matching models
PDF BibTeX XML Cite
Full Text: DOI