×

zbMATH — the first resource for mathematics

Multicultural mathematics. Teaching mathematics from a global perspective. (English) Zbl 0829.01032
Oxford: Oxford Univ. Press. vii, 228 p. (1993).
Die drei Autoren, Lehrer an der Universität von Manchester, beschreiben in sieben Kapiteln die Ziele, Methoden und Inhalte eines multikulturellen Mathematikunterrichts. In einer multikulturellen Gesellschaft ist ein multikultureller Ansatz im Unterricht nicht nur eine moralische Notwendigkeit: Kennenlernen und Verständnis anderer Kulturen dient der Bekämpfung von Vorurteilen und wirkt dem Rassismus entgegen. Sicher gilt sowohl in Shanghai als auch in Timbuktu, daß zwei plus zwei gleich vier ist, und daß die Winkelsumme im Viereck 360 Grad beträgt, dann aber der Frage nachzugehen, warum “Grad” und warum 360 statt 100, könnte zur Einsicht beitragen, daß Mathematik nicht nur das kulturelle Produkt der letzten drei Jahrhunderte europäischer Geschichte ist. Die Themenkreise, die von den Autoren unter interkulturellen Aspekten untersucht werden, sind –
Zahldarstellungen und Multiplikationsalgorithmen in verschiedenen Kulturen –
Gleichungslösen von 2000 Jahren in China –
Geometrie in künstlerischen Darstellungen –
Statistische Untersuchungen von Daten zur sozialen Ungleichheit aus der Welt.
Allerdings sollte bei aller Begeisterung für die geometrische Reichhaltigkeit von Flechtarbeiten aus Botswana oder von keltischen Steinmetzarbeiten nicht die entsprechend vielgestaltige Geometrie von Autologos (Mercedesstern, Toyotaellipse) und Radkappen auf dem nahegelegenen Parkplatz übersehen werden.
MSC:
01A99 History of mathematics and mathematicians
PDF BibTeX XML Cite